top of page
Bikecamp IdroSee - die Dynamite Trails!

Bikecamp IdroSee - die Dynamite Trails!

NEU! Dieses Camp bieten wir ab sofort als volle Woche mit einer Mini-Durchquerung ins einsame Hinterland zwischen Idrosee und Gardasee! oder als "4-TagesQuickie" für den traildurchsetzten Kurzurlaub an. Wir lassen unser TrailCamp am wunderbaren Idrosee leben und entwickeln es weiter.

 

 

Herausgekommen ist eine sportliche und doch entspannte BikeWoche mit Abkühlung im See. Neu ab 2024 - nach 4 beeindruckenden Biketagen am Idrosee machen wir uns auf eine kleine "TransIdro-Durchquerung" und erleben die Ursprünglichkeit eines fast vergessenen Landstrichs zwischen Idro- und Gardasee.

 

Spannend: Der See eröffnet absolut kontrastreiche Bike-Erlebnisse auf engstem Raum:

Valvestino-Tal - wunderschöne Trails, welche die versprengten antike Dörfer dieser von der Almwirtschaft geprägten Landschaft verbinden Piccole Dolomiti - südwestlich des Sees befinden sich einige der südlichsten 2000er der Ostalpen, markante Felsstrukturen, die wir auf historischen Trails erkunden Die historische österreichisch-italienische Grenze - auf dem Grenzkamm trailen wir auf bis zu 20km Länge in einer Höhe von 2.000m über den Dingen - die Königstouren unseres Camps Neu auch unsere Unterkunft ab 2024 - wir ziehen um in ein super-gastfreundliches B&B am Südende des Idrosee, im historischen Dorfkern mit schöner Atmosphäre. Herauskommt ein Camp, reich bestückt mit herrlichen Biketouren, hohem Singletrailanteil und dem tiefen Eintauchen in eine herrliche Region, die noch eher ein wenig den Schlaf der Gerechten schläft.

 

BUCHUNGSANFRAGE

Info auch via Anruf und Whatsapp unter +43 6502806824

 

 

  • ALLGEMEINES und PROGRAMM

    Geplant haben wir eine sportliche und doch entspannte Bike- und Multisport-Woche mit Abkühlung im See. Spannend: Der See eröffnet absolut kontrastreiche Bike-Erlebnisse auf engstem Raum: 

     

    • Valvestino-Tal - wunderschöne Trails, welche die versprengten antike Dörfer dieser von der Almwirtschaft geprägten Landschaft verbinden
    • Piccole Dolomiti - südwestlich des Sees befinden sich einige der südlichsten 2000er der Ostalpen, markante Felsstrukturen, die wir auf historischen Trails erkunden
    • Die historische österreichisch-italienische Grenze - auf dem Grenzkamm trailen wir auf bis zu 20km Länge in einer Höhe von 2.000m über den Dingen - die Königstouren unseres Camps

    In diesem Camp treffen sich Mountainbiker, die möglichst nicht enden wollende Trails lieben. Aber auch einen Sinn für die umwerfende Aussicht mitbringen. Wir fahren ohne Stress, wichtiger ist uns, die Trails bewusst, locker und mit Spaß zu meistern. In der Regel gönnen wir uns Shuttleunterstützung zum Tourstart, den wir bereits in die Höhe verlegen - und doch werden wir uns bei jeder Tour einiges an Höhenmeter selber erkämpfen (und wenn wir alles aus einem Berg herausholen wollen auch mal mit dem Bike auf den Schultern). Das Programm passen wir täglich an die Gruppe(n), die Wetterbedingungen und unsere Lust und Laune an - beim abendlichen Briefing werden Dir unsere Guides genau sagen, was Dich erwartet. Im Folgenden erzählen wir Dir, wie so eine Woche aufgebaut sein könnte. Der im Folgenden beschriebene Ablauf ist also ein Vorschlag, wie es laufen könnte - wenn es vor Ort dann besser geht

     

    TAG 1:

    • Individuelle Anreise an den Idrosee
    • Kennenlernen und Briefing beim Aperitivo
    • Gemeinsames Abendessen

     

    TAG 2 - 4:

     

    Ausgewählte Touren, die uns in alle Richtungen ausschwärmen lassen. Das Programm werden unsere Guides grundsätzlich den Wünschen (und Möglichkeiten) der Gruppe und den aktuellen Bedingungen anpassen - für die Königstouren die wetterseitig besten Tage der Woche wählen und auch für ordentlich Abwechlung sorgen

     

    Tag 5: kleiner Tag

    langes Shuttle, langer Trail. Wir zeigen dir einen unserer absoluten Lieblingstrails der Region. Diesmal kommen wir mit wenigen Höhenmetern uphill aus, dafür geht’s runter umso länger.

     

    Für die Teilnehmer des langen Camps:

     

    Tag 6: IdroCross Tag1 - mit Gipfelsieg ins einsame Val Vestino

     

    Für die Teilnehmer, die die gesamte Woche bei uns bleiben, steht nun noch einmal ein ganz besonderes Highlight an. Wir tauchen tief ins Valvestino ein, einer fast vergessenen Gegend zwischen Idro- und Gardasee. Kleine auf den Bergen und Almen verstreute Dörfer, die wir mit unseren Bikes besuchen. Die Menschen betrieben hier einst v.a. Landwirtschaft, trieben ihr Vieh auf die Almen und lebten weitgehend unabhängig von der industrialisierten Welt. Heute leben oft nicht mehr als eine Handvoll Menschen in den pittoresken Dörfern, durch die wir unsere Bikes steuern. Auf unserer Ersten Etappe erobern wir eine weitere aus Kriegszeiten herrührende Stellung am Monte Manos. Vorsichtig tasten wir uns die ersten Trailmeter hinab, bevor es wieder flüssig und einer Achterbahn gleich durch die Wälder ins Valvestino geht. Unser Ziel Persone erreichen wir nach einem wahren Trailfeuerwerk im steten Auf und Ab - und damit auch die heimelige Osteria und Unterkunft, die einzige weit und breit. Gut, dass sie hier so hervorragend zu kochen wissen.

     

    Tag 7: IdroCross Tag2 - zum Monte Tombea und zurück an den See.

     

    Noch einmal heißt es: Höhe gewinnen. Teils entspannt, teils steil geht es nun hinauf. Noch einmal werden wir verlassene Dörfer kennenlernen und die weitreichenden Almen bestaunen und schlussendlich auf einem Pass hoch über dem See ankommen. Über 1.000 Tiefenmeter feinster TrailSpaß wartet hier auf uns, bis wir am Ende wieder direkt am See ankommen. Mit einem letzten gemeinsamen Abendessen schließen wir diese Woche voller Eindrücke und feinsten Singletrails am Idrosee ab. Und versprechen: Du wirst wiederkommen.

     

    TAG 8:

     

    Frühstück und individuelle Abreise wann es Dir beliebt. 

    Touren für ein intensives Trailerlebnis gibt es weit mehr, als wir hier beschreiben könnten. In jedem Fall aber zeigen wir Dir so ganz unterschiedliche Ecken dieser Region, deren Wege und Trails auch ganz unterschiedlicher Herkunft sind. Einige besonders eindrucksvolle Tourenregionen seien daher hier beschrieben: 

     

    Region 1: Valvestino – Das vergessene Tal

     

    Liegt dieses Tal doch zwischen Idro- und Gardasee, so ist es kaum zu glauben, dass man sich hier in einer der unerschlossensten Landschaften ganz Oberitaliens befindet. Die wenigen Ortschaften im Tal sind so abgeschieden, dass sie lange Zeit als herrschaftslos galten. Nicht einmal heute ist man sich darüber einig, ob man nun zum Trentino oder zur Lombardei gehört. Das landwirtschaftlich geprägte Leben der wenigen verbliebenen Bewohner scheint aber ohnehin unbeeinflusst von der Außenweilt zu sein. Dort wo die Bauern ihre Felder aufgaben, um das Tal auf der Suche nach einem moderneren Alltag zu verlassen, kehrte der Wald zurück. Geblieben jedoch sind die wunderschönen Trails, welche die Bergdörfer miteinander verbinden und vom einst regen Austausch zwischen diesen zeugen.

     

    Region 2: Piccole Dolomiti

     

    In den Piccole Dolomiti südwestlich des Sees befinden sich einige der südlichsten 2000er der Ostalpen. Hier sind die landschaftliche Kontraste besonders beeindruckend. Während man sich in den zerklüfteten Felsformationen fühlt wie in den echten Dolomiten, spürt man auch, dass es zum Südende der Alpen nicht mehr weit ist. An klaren Tagen ist der Blick über die Poebene bis hin zum Apennin ein ständiger Begleiter der Touren in dieser Gegend. Aber auch kulturell wird hier einiges geboten, da wir auf Wegen vom ersten Weltkrieg unterwegs sind und urige Bergdörfer passieren.

     

    Region 3: Die historische österreichisch-italienische Grenze

     

    Die Touren entlang des alten Grenzkammes (jetzt die Grenze zwischen Trentino und Lombardei) sind wohl die Königstouren am See. Dort wo heute auf weitläufigen Almen der berühmte Bergkäse „Bagoss“ produziert wird, wurde im ersten Weltkrieg jeder Gipfel verteidigt. Bei der Ruhe, welche man als Biker hier oben erleben kann, ist es kaum vorstellbar, welche Geschichte diese Berge vor über 100 Jahren erfahren haben. Das Erbe aus dieser Zeit ist ein imposanter Trail, welcher sich - kilometerlang über 2000m - genau entlang der alten Frontlinie über die Grate des südlichen Adamellomassives zieht. Verfolgt man die alte Grenze von West nach Ost touchiert sie kurz den See an dessen Nordende und steigt dann zwischen Idro- und Gardasee beim Monte Tombea und Monte Caplone wieder in Höhen von knapp 2000m. Auch hier sind wunderschöne Militärtrails erhalten, welche wir im Zuge des Camps erkunden werden.

     

  • LEISTUNGEN

    • 6 Übernachtungen in einem charmanten B&B im historischen Ortskern ca. 100 Meter vom See entfernt
    • 1 Übernachtung in einem B&B in einem kleinen Bergdorf
    • 7 x Frühstück
    • 1 Abendessen in typischer Osteria am Berg, Berglermenu
    • 1 Abend im guten Restaurant direkt am See inkl. Bootstransfer
    • 6 Tage Guiding und Betreuung durch sehr umfassend ausgebildete local Guides mit besten Kenntnissen der Region
    • 4 - 5 Shuttlefahrten zu den Best Spots und für zusätzliche Höhenmeter
    • Bootshuttle nach Ende einiger Touren
    • Wassersportmöglichkeiten (SUP-Tour, Kanutouren, Leihmaterial, Klippenspringen)
    • ReiseveranstalterVersicherung
    • ---------------------
    • Lago d'Idro QUICKIE - wie oben, aber
    • 4 Übernachtungen in einem charmanten B&B im historischen Ortskern ca. 100 Meter vom See entfernt
    • 4 x Frühstück
    • 1 Abendessen
    • 4 Tage Guiding und Betreuung durch sehr umfassend ausgebildete local Guides mit besten Kenntnissen der Region
    • 2-3 Shuttlefahrten und ggfs Bootsshuttle
    • ----------------------
    • Nicht inkludiert:
    • Mittagessen / Bergpicknicks (ca. 7 - 15€/Tag)
    • Getränke (alkoholisch/nicht alkoholisch) zu den Mahlzeiten
    • Trinkgelder aller Art
    • Anreise
    • Reiserücktritts- und Auslandskranken-Versicherung
    • Persönliche Ausstattung und Bike-Ersatzteile
    • Alle anderen Dinge, die nicht als inkludiert bezeichnet sind
  • INFO UND PACKLISTE

    Information

    Ein Satz zum Ablauf der Reise / Reiseprogramm

    Eine Mountainbike-Reise ist in gewisser Hinsicht „lebendig“ und wird von einer Vielzahl von Faktoren beeinflusst: die Wetter-Bedingungen, das Fahr-Level der Gruppe, Zustand der Wege & Trails – nur um ein paar Faktoren zu nennen … Eure lokalen Guides sind Guiding-Experten für die Region um den Idrosee, kennen dort fast jeden Stein und werden diese Faktoren kontinuierlich einschätzen und gegebenenfalls notwendige Anpassungen am Programm vornehmen – so, dass jeder Teilnehmer der Gruppe das bestmögliche Reise-Erlebnis bekommt.

    Ausrüstungsliste – wesentliche persönliche Dinge

    • MTB-Helm
    • MTB-Schuhe – gerne Five.Ten oder ähnlich (Schuhe müssen für Schiebe- /Tragepassagen geeignet sein)
    • Knieschoner
    • 2 x MTB-Handschuhe (Langfinger; keine kurzen Finger)
    • MTB-Brille und Sonnenbrille
    • 3 x gepolsterte Bike-Hose (kurz & lang)
    • Regenjacke und Regenhose
    • Langärmeliges, warmes Unterhemd (z. B. Merino)
    • Shirt/Trikot kurzarm + langarm
    • Leichte, lange Fleece- oder Thermojacke (Daune, Softshell)
    • Buff-Tuch
    • Warme Jacke, lange Hosen und langärmelige Oberteile für die Abende
    • 4x MTB-Socken (schnelltrocknend)
    • Sonnencreme / auch für die Lippen
    • Trinkflasche(n) / Trinksystem
    • Rucksack mit Regenhülle (mind. 20l Volumen)
    • Kleiderbeutel, um nasse und trockene Kleidung trennen zu können
    • Kamera/Handy mit extra Speicherkarte (evtl. extra Batterien)
    • Stirnlampe (zur Sicherheit)
    • Badehose / Badeanzug / Wassersportausrüstung nach Lust und Laune

    Ausrüstungsliste – wesentliche Bike-spezifische Dinge

    • Dropper-Post – vom Lenker verstellbare Sattelstütze
    • 3 x Bremsbeläge (!) – passend zur Bremse
    • Ersatz-Schaltauge – passend zum Bike
    • Flasche/Packung Kettenschmiermittel
    • 4 x Schläuche oder 2 x Flaschen Tubeless-Milch und "Salami"
    • Kettenschloss – passend zu Kette
    • Andere besondere/spezielle Ersatzteile – passend für dein Bike
    • Luftpumpe

    Wir empfehlen einen kompletten Bike-Service incl. Kettenpflege vor Antritt der Reise.

    Reifen-Empfehlungen

    Tubeless-Reifen funktionieren super in diesem Terrain Volumen: am besten 2,3 Zoll und größer

  • KONDITION UND TECHNIK

  • WUNSCHTERMIN

    Kein Problem! Schreib uns einfach eine Mail:

    info@guideandride.at 

  • TERMINE + PREISE

    TERMIN PREIS
    12. bis 16 Mai vorbei
    9. bis 13. Juni vorbei
    5. bis 9. Oktober 850,- Frühbucherpreis
    12. bis 19. Mai vorbei
    9. bis 16. Juni vorbei
    5. bis 12. Oktober 1390,- Frühbucherpreis
    weitere Termine 4 Tage auf Anfrage
    weitere Termine 6 Tage auf Anfrage

     

€ 890,00Preis
bottom of page